Coaching Retreats als Kleinunternehmer organisieren

Coaching Retreats als Kleinunternehmer organisieren

oder: wie kann ich Kleinunternehmer/in bleiben und trotzdem Retreats für meine Kunden organisieren und durchführen?

Du bist Coach oder Trainer, Ausbilder oder Lehrer im Bereich mindfulness und Nachhaltigkeit? Du würdest eigentlich gerne Retreats veranstalten, weil es eine tolle Möglichkeit ist, den Unterricht an einen anderen, inspirierenden Ort zu verlegen oder weil man so viel besser mit neuen Menschen in Kontakt kommt und das Coaching mit bereits bekannten Menschen auf ein neues Level heben kann? Was hält dich dann ab, einfach ein Retreat z leiten? Ist es vielleicht, dass du Kleinunternehmer/in nach §19UStG. bist und deshalb die Umsatzgrenze von 17.500€ pro Geschäftsjahr einhalten musst? Immerhin bedeutet ein Retreat, dass du hohe Kosten hast, die du mit noch höheren Einnahmen decken musst und zusätzlich möchtest du ja auch einen Gewinn erwirtschaften. Dann lies dir den folgenden Beitrag gut durch. Denn sun & soul bietet dir eine Möglichkeit, Retreats zu leiten, die voll und ganz nach deinen Wünschen geplant und organisiert werden, ohne dabei hohe Kosten zu haben und ohne deinen Umsatz künstlich aufzublähen, nur um diese Kosten zu decken. Mit uns kannst du auch als Kleinunternehmer/in Retreats durchführen und im nächsten Jahr weiterhin Kleinunternehmer/in sein*
*Vorausgesetzt natürlich, deine Einnahmen aus deinen sonstigen Tätigkeiten stehen dem nicht entgegen.

FÜR EILIGE:

der Beitrag behandelt die Probleme, denen Kleinunternehmer gegenüberstehen können, wenn Sie Retreats durchführen.

Wegen der hohen Kosten, die ein Retreat verursacht, müssen zwangsläufig hohe Umsätze erreicht werden, um mit einem Retreat überhaupt Geld zu verdienen. Dies stellt Kleinunternehmer vor das Problem, dass sie durch das Durchführen eines Retreats im Folgejahr mit hoher Wahrscheinlichkeit ihren Status als Kleinunternehmer verlieren. Das ist zwar nicht schlimm, es kann aber zielführend sein, dies wenn möglich hinaus zu zögern. Insbesondere dann, wenn es möglich ist, den geichen Gewinn, mit einem geringeren Umsatz zu erzielen.

sun & soul ermöglicht genau das. Wir übernehmen als Reiseveranstalter und Retreat Planer die Kosten für das Retreat. Dadurch kannst du als Coach oder Trainer den gleichen Gewinn bei einem deutlich geringeren Umsatz erwirtschaften und auch im Zukunft weiter als Kleinunternehmer nach §19UStG. geführt werden.

Kleinunternehmer: Was ist das nochmal?

Als Kleinunternehmer nach §19UStG. bist du eingestuft, wenn du dies beim Anmelden deines Gewerbes so beantragt hast. Du gibst dann an, zu erwarten, dass du im folgenden Geschäftsjahr einen Umsatz von maximal 17.500€ machst. Es geht dabei ausdrücklich nicht um deinen Gewinn, sondern um den Umsatz, also der Summe aller deiner Einnahmen aus der gewerblichen Tätigkeit.  Wenn du als Kleinunternehmer eingestuft bist, darfst – oder musst – du keine Umsatzsteuer auf deinen Rechnungen ausweisen.

Das bedeutet, dass du mglw. einen niedrigeren Preis für Endkunden anbieten kannst, oder dass du eine höhere Marge hast, als sie wäre, wenn du die Umsatzsteuer ausweisen würdest.

Wenn du in einem Geschäftsjahr jedoch die Umsatzgrenze von 17.500€ überschreitest, musst du im folgenden Geschäftsjahr Umsatzsteuer auf deinen Rechnungen ausweisen.

Das ist kein Problem. Es ist auch nichts sSchlechtes. Früher oder später willst du bestimmt eh kein Kleinunternehmer oder keine Kleinunternehmerin mehr sein, aber es wäre natürlich ärgerlich, wenn du diese Grenze überschreiten würdest, obwohl du den gleichen Gewinn auch hättest erwirtschaften können, ohne dabei die Umsatzgrenze zu überschreiten.

Welche Problematik gibt es beim Organisieren von Retreats durch Kleinunternehmer?

Wenn du nun ein Retreat organisieren möchtest, kommen hohe Kosten auf dich zu. Du musst eine Unterkunft mieten, du wirst vermutlich die Verpflegung für deine Teilnehmer buchen und vorauszahlen und wenn sich dein Retreat ein bisschen vom Einheitsbrei vieler anderer ähnlicher Seminarreisen absetzen soll, organisierst du wahrscheinlich auch noch einen oder zwei Ausflüge oder Massagen für deine Teilnehmer.

Das tust du natürlich nicht kostenlos. Die sehr hohen Kosten, die mit einem Retreat einhergehen willst du selbstverständlich auf deine Teilnehmer umlegen. Und am Ende des Tages möchtest du auch etwas verdienen.

Retreats kosten deshalb immer einige Hundert Euro, bis hin zu mehreren Tausend Euro. Die Teilnahmegebühr, die du von deinen Klienten einnimmst, stellt deinen Umsatz dar.

Wenn du also ein Retreat für deine Kunden organisierst, hast du automatisch sehr hohe Einnahmen.

Wer ein Retreat pro Jahr im mittleren Preissegment anbietet und eine Gruppengröße von 8-10 Teilnehmern hat, kommt so schnell auf einen Umsatz von 5.000€ – 15.000€. Ein Retreat selber zu organisieren und durchzuführen wird deshalb in der Regel dazu führen, dass du im folgenden Jahr den Status als Kleinunternehmer nach §19UStG. verlierst.

Das wäre sehr schade und geht auch anders.

sun & soul: Volle Planungsfreiheit, volle Verdienstmöglichkeiten, keine hohen Umsätze beim Durchführen von Retreats

sun & soul löst dieses Dilemma für dich und bietet darüber hinaus noch eine Reihe weiterer Vorteile.

sun & soul ist spezialisierter Reiseveranstalter für Retreatreisen an die Algarve. Wir planen und organisieren dein Retreat als rundum sorglos Paket von A-Z zu 100% nach deinen Wünschen.

Das bedeutet, dass wir dein Retreat exakt so organisieren, wie du es möchtest. Egal, was du möchtest, wann du es möchtest und wo du es möchtest.

Darüber hinaus profitierst du von günstigeren Konditionen, die wir als Reiseveranstalter erhalten, du erhältst Zugang zu unserem Netzwerk, du musst dir keine Gedanken um die gesetzlich vorgeschriebenen Versicherungen machen, die du abschließen musst, wenn du ein Retreat auf eigene Rechnung organisierst und durchführst und du sparst extrem viel Zeit und Stress mit dem Einholen von Angeboten, dem Bezahlen von Rechnungen und der Buchhaltung.

Denn all das übernehmen wir für dich.

Das Konzept funktioniert ganz einfach:

  • Wir buchen alle Leistungen, die du auf deinem Retreat anbieten möchtest in unserem Namen als Reiseveranstalter. Die Kosten, die Rechnungen etc. gehen also alle an uns. Du hast damit nichts zu tun. Keine Preisverhandlungen, keine Rechnungen aus anderen Ländern, mit anderen Umsatzsteuerregeln etc.
  • Auch die Teilnehmer buchen die Teilnahme am Retreat bei uns, statt bei dir. Natürlich kannst du das Geld von den Teilnehmern entgegennehmen und auch die Anmeldung der Teilnehmer durchführen. Aber rechtlich handelt es sich um einen Reisevertrag, den die Teilnehmer mit uns abschließen. Den Betrag, den die Teilnehmer zahlen müssen, bestimmst du.
   => Es ist also alles so, wie wenn du das ganze Retreat in deinem Namen planen, organisieren und durchführen würdest.
  • Nach dem Retreat stellst du uns eine Rechnung, in Höhe des beim Retreat erwirtschafteten Gewinns. Es werden also alle Kosten von den Einnahmen bezahlt. Und der Betrag der übrig bleibt, ist der Gewinn. Dieser steht dir zu 100% zu. Dein Umsatz ist also deutlich geringer, als er wäre, wenn du die Reise selber organisiert hättest. Dafür entstehen dir für die Reise gar keine Kosten. Der Gewinn, der am Ende übrigbleibt, ist exakt der Selbe.

Wenn du nun Kleinunternehmer bist, läuft alles ganz genau so ab, mit einem kleinen Unterschied. Da wir selber nicht den Status eines Kleinunternehmers haben, müssten wir auch auf den Anteil der Einnahmen, die später deinen Gewinn ausmachen Umsatzsteuer erheben. Deshalb müssen wir den Teilnahmepreis am Retreat aufteilen. Deine Leistung als Kleinunternehmer wird dann von uns lediglich vermittelt. Im Ergebnis ändert sich nichts. Allerdings stellst du uns keine Rechnung über den Gesamtgewinn, sondern wir überweisen dir den Betrag. Die Rechnung stellst du den Teilnehmern des Retreats aus.

Klingt einfach, ist es auch. Wenn du dennoch weitere Fragen zur Planung und Organisation von Retreats, zu den Vorteilen von sun & soul, zu unserem Konzept oder zu den Besonderheiten von Kleinunternehmern in Zusammenhang mit dem Organisieren von Retreats hast, melde dich einfach. Wir beraten dich gerne.

Schreibe einen Kommentar